In 12 einfachen Schritten eine Facebook Fanpage erstellen

atobe Facebook Marketing 2 Comments

Eines vorab: eine Facebook Fanpage erstellen, ist Segen und Fluch zugleich.

In dieser Anleitung findest du heraus, dass auf der einen Seite der Aufbau zwar schnell, ohne technische Hürden und mit wenig finanziellen Mitteln möglich ist, jedoch dann das Betreiben einer Fanpage viele Ressourcen verschlingen kann.

Wenn es um die Vorteile einer Fanpage geht, bietet die folgende Übersicht eine guten Idee

Vor- und Nachteile einer Facebook Fanpage

Facebook Fanpages erstellen,  können sich für Unternehmen und Organisationen in vielerlei Hinsicht positiv auswirken:

  • schneller und direkter Start ohne technische Hürden möglich
  • zunächst keine finanziellen Investitionen erforderlich
  • direkte Adressierung der Zielgruppe möglich
  • virale Verbreitung der Botschaft des Unternehmens je nach Zielsetzung
  • Möglichkeit von Umsatzsteigerungen bzw. Neugeschäft
  • Aufbau von Vertrauen
  • hohe Reichweite deutschlandweit und international
  • direktes Feedback der Zielgruppe zu Neuentwicklungen und News
  • starker Trafficzulauf auf die Webseite des Unternehmens, einen Blog oder einen Onlineshop
  • umfangreiche Analysemöglichkeiten und Statistiken
  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • sehr kurze Reaktionszeiten bei Ereignissen von öffentlichem Interesse
  • zusätzliche Erweiterung durch Anwendungen möglich
  • hoher Individualisierungsgrad von Facebook Fanpages

Nachteilig, wie bereits erwähnt, ist an einer Facebook Fanpage, dass mit ihr ein großer Zeitaufwand einhergeht.

Viele Unternehmer scheitern an dieser Aufgabe; zurück bleiben verwaiste Fanseiten, die dann einen völlig falschen Eindruck vermitteln können.

Quelle: Facebook Fanpage auf OnPakeWiki

1: Melde dich bei Facebook an

Solltest du kein persönliches Profil haben, so raten wir dir, dir eins einzurichten. Gehe zu www.facebook.com.

 

Melden Sie sich bei Facebook an

 

Hast du dein persönliches Profil erstellt, so kannst du mit der Erstellung der Unternehmensseite beginnen.

Die Unternehmensseite wird deinen persönlichem Account zugerechnet und du verfügst über alle Administratorenrechte.

Sie sind jedoch voneinander getrennt und man erfährt nicht, wer der Administrator der Seite ist.

2: Facebook Fanpage erstellen, während du mit deinem persönlichen Konto angemeldet bist

Gehe zu  www.facebook.com/pages/create.php.

Facebook Unternehmenseite erstellen

 

Sechs Arten stehen zu Verfügung

  • Lokales Unternehmen oder Ort
  • Unternehmen, Organisation oder Institution
  • Marke oder Produkt
  • Künstler, Band oder öffentliche Person
  • Unterhaltung
  • Guter Zweck oder Gemeinschaft

Klicke auf die Gruppe, die am besten auf dein Geschäft passt. Suche dann im Listfeld die passende (Unter)Kategorie aus.

Bitte wähle „Lokales Unternehmen oder Ort“ nur aus, sofern du auch ein Geschäftslokal hast und Kunden erwartest. Facebook würde deine Fanpage als Ort anzeigen und du möchtest schließlich keine Besucher, die eines Tages vor deiner Tür stehen.

3: Wähle die Kategorie aus dem Drop-down Menü und gib deiner Seite einen Namen

Die Kategorien sind nicht immer passend, das sollte jedoch erst einmal unerheblich sein.

Kategorien spielen eher für „Lokale Unternehmen oder Orte“ eine Rolle, da sie in Graph Search angezeigt werden.

Kategorie aussuchen bei der Erstellung der Fanpage

Wie gesagt, für alle anderen Seiten ist die Kategorie erstmal nicht so wichtig. Der Vollständigkeit halber führen wir die Kategorien nachfolgend auf.

Lokales Unternehmen oder Ort

Wähle eine Kategorie aus
Bahnhof
Bar
Bekleidung
Bibliothek
Buchhandlung
Bühne und Veranstaltungsort
Business Service
Design & Mode
Doktor
Einzelhandel
Finanzen
Flughafen
Haustierservice
Heimwerken
Heimwerkerdienste
Hochschule und Universität
Hotel
Hotel / Unterkunft
Immobilien
Kasino & Glücksspiele
Kino
Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Boote
Krankenhaus
Kunst und Unterhaltung
Landwirtschaft
Lebensmittelgeschäft
Lokale Dienstleistung
Lokales Unternehmen
Luftfahrt
Medizin und Gesundheit
Mittelschule
Mode
Outdoor, Freizeit und Fitness
Pflegedienst
Public & Government Services
Rechtliches
Rechtsanwalt
Religiöse Gemeinschaft
Restaurant
Schifffahrt
Schönheit, Kosmetik und Körperpflege
Schule
Stadion, Arena & Sportstätte
Touranbieter
Umweltdienstleistungen
Unternehmen für Outdoor- und Sportzubehör
Veranstaltungsplaner
Wahrzeichen und historische Stätten
Werbung/Marketing
Zwischenstation

Unternehmen, Organisation oder Institution

Wähle eine Kategorie aus
Agrarunternehmen
Anwaltskanzlei
Automobilunternehmen
Beratungsagentur
Bergbauunternehmen
Bildung
Biotechnologieunternehmen
Chemieunternehmen
Computerunternehmen
Einzelhandelsunternehmen
Energieversorger
Finanzdienstleister
Gemeinnützige Dienstleistungen
Gemeinnützige Organisation
Gemeinschaftliche Organisation
Gesundheit/Schönheit
Gewerkschaft
Grundschule
Hochschule und Universität
Industrieunternehmen
Internetunternehmen
Luft- und Raumfahrtunternehmen
Medien- und Nachrichtenunternehmen
Mittelschule
Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen
Nichtregierungsorganisation (NRO)
Organisation
Pharmaunternehmen
Politische Organisation
Politische Partei
Regierungsinstitution
Reiseunternehmen
Religiöse Gemeinschaft
Schule
Schule
Spedition
Tabakkonzern
Telekommunikationsunternehmen
Unternehmen
Versicherungsgesellschaft
Vorschule
Wissenschaft, Technik und Ingenieurwesen
Zweck

Marke oder Produkt

Wähle eine Kategorie aus
App-Seite
Autos
Baby-/Kinderartikel
Baumaterialien
Bekleidung (Marke)
Brettspiel
Bürobedarf
Computer (Marke)
Elektronik
Gesundheit/Schönheit
Gewerbliche Ausstattung
Handy/Tablet
Haushaltsgeräte
Haushaltswaren
Haustierbedarf
Inneneinrichtung
Kamera/Foto
Küche/Kochen
Marke
Möbel
Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen
Pharmazeutika
Produkt/Dienstleistung
Schmuck/Uhren
Software
Spiele/Spielzeuge
Taschen/Gepäck
Terrasse/Garten
Videospiel
Vitamine/Nahrungsergänzungsmittel
Webseite
Wein/Spirituosen
Werkzeug/Ausrüstung

Künstler, Band oder öffentliche Person

Wähle eine Kategorie aus
AutorIn
Band
BloggerIn
Fiktiver Charakter
Filmfigur
Filmregisseur
Fitnessmodel
Fotograf/Fotografin
Haustier
JournalistIn
Koch
KomikerIn
KünstlerIn
Lehrer
Model
Motivationsredner
MusikerIn
NachrichtensprecherIn
Person des öffentlichen Lebens
Politiker/In
Politischer Kandidat
ProduzentIn
Regierungsbeamter
SchauspielerIn
SchriftstellerIn
SportlerIn
TänzerIn
TrainerIn
Unternehmer/in
Video Creator
Wissenschaftler/in

Unterhaltung

Wähle eine Kategorie aus
Album
Amateurmannschaft
Bibliothek
Buch
Buchhandlung
Buchreihe
Bühne und Veranstaltungsort
Darstellende Künste
Fernsehen
Fernsehsender
Fernsehsendung
Festival
Fiktiver Charakter
Film
Film- und Fernsehstudio
Filmfigur
Kino
Konzerttour
Lied
Literaturgeschichte
Musikauszeichnung
Musikcharts
Musikvideo
Performance Art
Plattenfirma
Podcast
Radiosender
Schulmannschaft
Sportliga
Sportmannschaft
Stadion, Arena & Sportstätte
Theaterproduktionen
Theaterstück
TV-/Filmpreis
Zeitschrift

Guter Zweck oder Community

Name des guten Zwecks und der Community

 

Jetzt würden wir vorschlagen, sich bei der Namensgebung, besonders ernsthafte Gedanken zu machen.

Solltest du jedoch frisch mit einer neuen Idee starten wollen, dann könntest du auch überlegen, Schlüsselbegriffe, also Keywords, in die Bezeichnung einzubauen.

Bedenke, dass du auf 70 Zeichen begrenzt bist.

In Folgenden beschreibt Facebook, welche Seitennamen zugelassen sind.

Seitennamen müssen die Seite genau widerspiegeln. Beachte, dass nur autorisierte Vertreter eine Seite für eine Marke, einen Ort, eine Organisation oder eine Person des öffentlichen Lebens verwalten dürfen.

Seitennamen dürfen Folgendes nicht enthalten:

Begriffe oder Ausdrücke, die unter Umständen missbräuchlich sind oder die Rechte einer Person verletzen.

Inkorrekte Großschreibung. Seitennamen müssen richtige, grammatikalisch korrekte Großschreibung verwenden und dürfen nicht ausschließlich Großbuchstaben enthalten, mit Ausnahme von Akronymen.

Symbole (z. B. ® ) oder unnötige Satzzeichen.

Lange Beschreibungen, z. B. einen Slogan. Personen, die Seiten verwalten, können diese Informationen dem „Info“-Bereich einer Seite hinzufügen.

Beliebige Variationen des Wortes „Facebook“. Erfahre mehr unter Markenressourcen.

Irreführende Wörter. Wenn eine Seite nicht die offizielle Seite einer Marke, eines Ortes, einer Organisation oder öffentlichen Person ist, darf der Name der Seite bei anderen nicht den Eindruck erwecken, dass es sich um eine offizielle Seite handelt oder dass sie von einem autorisierten Vertreter genehmigt wurde.

Seitennamen dürfen nicht nur aus Folgendem bestehen:

Allgemeine Begriffe (z. B. Pizza).

Seiten müssen von offiziellen Vertretern des Themas, das sie behandeln, verwaltet werden.

Allgemeine geografische Standorte (z. B. New York).

Quelle: Welche Seitennamen sind auf Facebook zugelassen?

Durch Klicken auf „Los geht’s“ akzeptierst du die Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten.

4: Füge eine Kurzbeschreibung hinzu

Tipp: Füge nicht nur eine Beschreibung, sondern besonders deine Webseite sollte erwähnt sein. Somit wird deine Seite leichter gefunden.

Gib ein paar wohlüberlegte Sätze hinzu, um Besuchern zu erklären, worum es bei der Seite geht. Dies trägt dazu bei, dass sie bei den richtigen Suchergebnissen angezeigt wird. Details kann man später in den Seiteneinstellungen hinzufügen.

5: Lade ein Profilbild hoch

Das Profilbild ist das Bild, welches neben jedem Beitrag als Miniaturbild im Newsfeed erscheint.

Das ideale Maß für dieses Bild beträgt 180 x 180 Pixel; es darf aber auch größer sein. Du kannst den sichtbaren Bereich (siehe 2.) im Anschluss bearbeiten.

 

FacebookFanpageErstellenProfilbild

 

Hierzu verschiebst du das Bild (geht nur wenn größer als 180 x 180 Pixel), um den Ausschnitt zu verändern.

Diese Version wird anschließend auf der Webseite verwendet.

6: Gib eine detaillierte Beschreibung ein

Die Seiteninfo beinhaltet mehrere Sektionen, in denen du genug Platz erhältst, um dein Unternehmen ausgiebig zu beschreiben.

Das Gute hierbei ist, dass diese Informationen von Google indexiert werden. Also, aus diesem Grund solltest du eine gute Beschreibung und die wichtigsten Schlüsselbegriffe liefern. Nicht ausschweifend, denn weniger ist mehr.

Wir würden vorschlagen, dass du auf jedem Fall deine Webadresse hier eingibst, so dass Besucher deine Seite sofort besuchen können.

Du kannst aber auch andere Adressen eingeben, wie z.B den Link zu deinem Twitterprofil (sofern du dort angemeldet bist) oder von anderen Netzwerken.

7: Werde Fan deiner eigenen Fanpage

Facebook fordert dich auf, deine eigene Fanpage zu „liken“, was eine gute Idee ist, aber nicht unbedingt notwendig.

 

eigene Seite mit Gefällt mir

8: Lade deine Emailkontakte noch nicht ein

Facebook führt dich auf eine Seite, auf der du gebeten wirst, deine Emailkontakte einzuladen. Mache es jedoch nicht. Noch nicht.

Dies solltest du tun, wenn deine Fanpage einige Beiträge beinhaltet, also Leben aufweist.

Auch würde ich raten, nicht über Facebook, deine Kontakte einzuladen, sondern vielmehr deinen eigenen Emailservice zu nutzen.  Ist persönlicher.

9: Teile etwas

Facebook fordert dich auf, deinen ersten Beitrag zu teilen. Auch hier kannst du entscheiden, dem Rat zu folgen oder es nicht zu tun.

Du solltest schon mehrere Beiträge bereits eingestellt haben, bevor du deine Freunde einlädst.

10: Füge ein Titelbild hinzu

Facebook Fanpage erstellen

Facebook beschreibt den Prozess folgendermaßen:

Das Titelbild wird oben in deinem Profil als großes Bild über deinem Profilbild angezeigt. Dein Profilbild ist wie das Titelbild öffentlich zugänglich, sodass es jeder, der dein Profil besucht, sehen kann.

So fügst du ein Titelbild hinzu oder änderst es:

  1. Öffne dein Profil
  2. Klicke auf „Titelbild hinzufügen“ oder führe den Mauszeiger über das aktuelle Titelbild und klicke auf „Titelbild aktualisieren“
  3. Du kannst wahlweise ein neues Foto hochladen oder ein Foto aus einem deiner bestehenden Fotoalben auswählen.
  4. Nachdem du ein Foto ausgewählt hast, kannst du seine Position ändern. Klicke einfach auf das Bild und ziehe es nach oben oder unten.
  5. Klicke auf „Speichern

Hinweis: Dein Titelbild muss mindestens 720 Pixel breit sein.

Quelle: Facebook

Das beste Format für ein Titelbild ist 851 Pixel breit und 315 Pixel hoch.

Du kannst auch unseren Fanpage Editor  zur Erstellung von Titelbildern nutzen.

 

 

11: Ergänze die Seiteninfo

Obwohl du schon eine kurze Beschreibung eingegeben hast, solltest du noch weitere Informationen über deine Unternehmung eingeben.

Du kannst dort aufführen, wie du anderen helfen kannst oder was du sonst so geleistet hast.

Facebook Unternehmensinfo bearbeiten

 

Klicke hierfür auf Info und dort kannst du die einzelnen Sektionen bearbeiten.

Hier hast du die Möglichkeit, dich richtig auszutoben. Gib nützliche Informationen über dich selbst und dein Unternehmen ein.

12: Überprüfe deine Privatsphären-Einstellung

Du musst Administrator sein, um die Privatsphären-Einstellungen deiner Seite ansehen und bearbeiten zu können.

Wenn du Administrator bist, so führ die folgenden Schritte aus:

Klicke oben auf der Seite auf „Einstellungen“.

Klicke in der linken Spalte auf „Allgemein“

Hier kannst du Einschränkungen nach Land und Alter festlegen, um zu kontrollieren, wer deine Seite sehen und sie mit „Gefällt mir“ markieren kann. Hier kannst du auch die Einstellungen für Beiträge kontrollieren und Inhalte proaktiv moderieren.

Quelle: Facebook Einstellungen 

So, zu diesem Zeitpunkt ist deine Fanpage fertiggestellt und sie kann in die Facebook Welt entlassen werden.

Es gibt so viele Dinge, die du nun machen kannst, aber erstmal beglückwünsch dir zu deiner neuen Seite.

Noch keine Fanpage?  Was hält dich zurück ?

 

Sie haben Fragen, dann würde ich gerne von Ihnen hören.

Comments 2

    1. Post
      Author

      In den Kategorien Fernsehen, Filme und Personen findet sich die Kategorie „Fiktiver Charakter“. Aber auch in der Kategorien „Künstler, Band oder öffentliche Person“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.