Facebook Werbung – Grundlagen, die sie kennen sollten!

atobe Facebook Marketing Leave a Comment

Wenn Sie Ihren ersten Schritte in die Facebook Werbung wagen wollen und nicht wissen wie, dann sollten Sie sich erstmal mit diesen Beitrag beschäftigen.

Wie wie in unserem Beitrag „Ist Marketing in Facebook heute noch eine Option für kleinere Unternehmen?“  unlängst berichtet haben, nimmt die organische Reichweite vieler Unternehmen  innerhalb des Facebook Newsfeeds kontinuierlich ab.

Viele Unternehmen sehen sich nun in der misslichen Lage, hohe Reichweiten nun über bezahlte Ads erkaufen zu müssen.

Sollten Sie zu dieser Gruppe gehören, so raten wir Ihnen, nicht zu überstürzen und blindlings Werbung über facebook zu schalten.

Sie sollten sich erstmal mit den Grundlagen der Facebook Werbung vertraut machen.

In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab

Also, fangen wir mit dem Offensichtlichen an.

Werbeanzeige (Ad)

Facebook-Werbeanzeigen können im Newsfeed, in der rechten Spalte jeder Seite der Webseite oder in den Suchergebnissen erscheinen.

Es werden bis zu 7 Werbeanzeigen in der rechten Spalte der Profilseiten angezeigt

Wenn Du Werbeanzeigen in den Neuigkeiten anzeigen möchtest, so kannst Du es über Werkzeug zur Erstellung von Werbeanzeigen  beinflussen. 

Immer wenn einen Werbeanzeige angezeigt wird, so kann sie vom Nutzer potentieller Weise angeklickt werden.

Facebook nennt dies „Impression“.

Impression bedeutet nicht, dass verschiedene Menschen diese Werbeanzeigen sehen müssen. Eine Person kann die Anzeige mehrmals sehen und mehrere Impressions auf sich vereinen.

Wie viele Menschen die Werbeanzeige sehen, hängt von der Potentiellen Reichweite der Anzeige ab.  Beim Erstellen einer Werbeanzeige legt man die Zielgruppe fest, die die Werbeanzeige sehen kann.

Die Werbeanzeige ist  nur für die Personen sichtbar ist, die ausgewählten Kriterien entsprechen.

Üblicherweise klickt ein Besucher nicht sofort beim ersten Werbekontakt.

Dies hängt natürlich auch vom Inhalt und der Gestaltung der Werbeanzeige ab.

Werbeanzeige in der rechten Spalte:

 

FacebookWerbeanzeige

 

 Werbeanzeige in den Neuigkeiten (Newsfeed)

FacebookImNewsfeed

 

 Werbeanzeige auf mobilen Endgeräten

Facebook Werbeanzeige Mobil

 

Wichtig: Sie sollten bei Erstellung eines Bildes die Maße 470 x 246 niemals unterschreiten (sollten die Maße diese Mindestanforderung nicht erfüllen, so stellt facebook sie als Miniaturbild (thumbnail) dar) . Faustregel: Laden Sie immer Bilder im Format 1200 x 627 herauf und sie brauchen, sich keine Sorgen zu machen.

Weiteres zum Thema „Maße“ können Sie auch hier erfahren.

Jetzt, da Sie wissen, wie eine Werbeanzeige aussieht, sollten Sie sich Fragen:

Was erhoffe ich mir von einer Werbeanzeige?

So einfach ist die Frage nicht zu beantworten, da man Sie, vor dem Hintergrund des erwarteten Erfolges zu sehen hat.

Klicken Besucher überhaupt auf die Werbeanzeige und was passiert danach? Macht der Besucher genau das, was ich von ihm erwarte?  Kauft er meine Produkte oder geht er doch lieber zum Wettbewerb.

Alle Fragen lassen sich durch Facebook nicht beantworten, doch zumindest hilft es herauszufinden, ob der Nutzer auf unsere Werbeanzeige reagiert und auf diese klickt.

Hierzu liefert Facebook über den Werbeanzeigenmanager wichtige Daten.

werbeanzeigenmanager

 

Um diese Daten richtig zu deuten, sollte man wissen, was diese im Einzelnen bedeuten:

Ergebnisse

Die Anzahl der Aktionen infolge Ihrer Werbeanzeige. Die hier angezeigten Ergebnisse basieren auf ihrem Ziel, welches Sie bei der Erstellung der Werbeanzeige definieren, wie z. B.

  • Interaktion mit Seitenbeiträgen erhöhen
  • „Gefällt mir“ Angaben für Ihre Fanpage steiger
  • Mehr Klicks auf die Webseiten
  • erhöhte Webseiten Conversion

Kosten

Der von Ihnen für jede Ihrem Ziel zugeordnete Aktion bezahlte Durchschnittsbetrag.

Liegen die Gesamtausgaben für eine Werbekampagne bei €10 und Sie haben 7 Klicks erhalten, so liegen die Kosten bei €1,42.

Reichweite

Anzahl der Personen, die die Werbeanzeige gesehen haben

Häufigkeit

Die durchschnittliche Anzahl der Ansichten der Werbeanzeige pro Person

Klicks

Die Gesamtzahl der Klicks, die die Werbeanzeige erhalten hat. Wenn Sie für eine Seite werben, können die Aktionen die Anzahl von „Gefällt mir“ sein.

Durchklickrate (CTR):

Die Anzahl der erhalten Klicks geteilt durch die Zahl, die eine Werbeanzeige auf Facebook gezeigt wurde.

Die Formel lautet also:  Klicks/Reichweite.

Nehmen wir an, eine Anzeige hat die Reichweite 23.081 (Anzahl der Personen, die die Werbeanzeige gesehen haben) und 80 Klicks, so berechnet sich die Durchklickrate:  8/23081= 0,34% CTR  

Heute ausgegeben

Die Ausgaben für die Werbeanzeige für den aktuellen Tag

Gesamtausgaben

Die Gesamtausgaben für die Werbeanzeige über eine ausgewählten Zeitraum

Höchstgebot

Der Maximalbetrag, den Sie für jede Handlung (CPA) oder per 1.000 Impressionen (CPM) auszugeben bereit sind.

„Auto“ bedeutet, dass Ihr Gebot automatisch auf den zum Erreichen Ihres Zieles erforderlichen Betrags gesetzt wird.

Facebook hilft mit der Berechnung des Betrags, der erforderlich ist, damit die Werbeanzeige die Auktion gewinnt.

Durschn. Preis

Der von Ihnen bezahlte durchschnittliche Betrag pro Handlung, Klick oder 1000 Impressionen. Dies ist Betrag, den Sie durchschnittlich für jeden Klick auf Ihre Werbeanzeige bezahlst.

Diese berechnen sich wie folgt: Gesamtzahl der Klicks auf deine Werbeanzeige/Kosten für die Werbeanzeige während derselben Zeit.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den man stets im Augen behalten sollte ist, dass sich mit der Zeit Werbeanzeigen abnutzen. Die „Häufigkeit“ die im Werbeanzeigenmanager angezeigt wird, kann ein guter Indikator sein, wann es Zeit ist, die Werbeanzeige zu (ver)ändern.

Haben Sie schon Erfahrungen mit Facebook Werbeanzeigen gemacht?

Wenn ja, bitte teilen Sie uns diese mit.

Sollten Sie Fragen haben, sind wir sehr neugierig, diese zu erfahren und dann zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.