Facebook Werbung, seien Sie gewappnet, sonst verspielen Sie Haus und Hof

Facebook Werbung, seien Sie gewappnet, sonst verspielen Sie Haus und Hof

atobe Facebook Marketing Leave a Comment

So gut Facebook Werbung für ihr Geschäft sein kann, so gefährlich kann es für Ihren Geldbeutel sein.

Sollte das Thema gänzlich neu für Sie sein, so lesen Sie auch folgende Beiträge:

Sie haben Ihre erste Werbeanzeige geschaltet und glauben, sie brauchen sich nicht, weiter darum zu kümmern ?

Frei nach dem Motto „Das kannst Du lochen und abheften“.

Ich wünsche mir für Sie, dass Sie am nächsten Tag keine böse Überraschung erleben und plötzlich feststellen müssen, dass sie über Nacht alles verspielt haben. Und „verspielt“ trifft den Nagel auf den Kopf.

Sie haben Ihre Kreditkarte in fremde Hände gelegt, nämlich in die von Facebook, und das rechnet nun mit Ihnen ab.

Es kam unvorhergesehen?

Das stimmt, das Unvorhergesehene kommt immer zu dem, der nicht vorbereitet war, zumindest bei der Schaltung von facebook Werbeanzeigen.

Soweit muss es jedoch nicht kommen, so dass wir hier die wichtigsten Stolpersteine aufgeführt haben, die man aus dem Wege räumen sollte, um nicht diese Überraschungen zu erleben.

In den Worten von Perikles

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Stolperstein 1: Limits, Limits, Limits

Setzen Sie sich ein Limit in Ihren Kampagnen. Selbstredend werden Sie jetzt sicherlich sagen, leider doch nicht so selbstverständlich.

Es gibt genug Geschichten von Kleinunternehmern, die sich bei ihren ersten Gehversuchen leider verausgabt haben und dem Schalten von Werbeanzeigen, den Rücken zugewendet haben, ohne das Potential je kennengelernt und ausgeschöpft zu haben.

Also, stellen Sie sich bei ihren Vorhaben immer die Frage:

„Wie viel bin ich bereit zu verlieren?“

Die Frage überrascht Sie, schließlich möchten Sie doch Geld verdienen. Wir raten Ihnen sorgfältig zu kalkulieren und zu überlegen, was sie bereit sind auszugeben.

Achten Sie, dass sie anfangs ein niedriges Budget für die Option 1 „Taglich“ oder Option 2 „Laufzeit“ setzen. So vermeiden Sie, dass Ihr Vorhaben nicht in einer Katastrophe endet.

 

FacebookMarketing Laufzeit und Budget

 

Setzen sie auf die Option „Täglich“, so signalisieren sie facebook die Bereitschaft bis zu dem festgelegten Betrag, Werbung zu schalten.

Ihre Kosten werden niemals den Betrag des Tagesbudgets überschreiten können.

Wenn Sie mehr als eine aktive Werbeanzeigen-Gruppe laufen haben, sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass jede Werbeanzeigen-Gruppe über ein separates Budget verfügt.

Bei Erreichen des Tagesbudgets, werden alle Werbeanzeigen automatisch gestoppt.

Laufzeitbudgets ähneln dem  Tagesbudget, nur dass Sie hier keinen Betrag festlegen, der pro Tag ausgegeben wird, sondern einen, der für die festgelegte Laufzeit der gesamten Werbeanzeigen-Gruppe ausgegeben wird.

Hierbei versucht facebook, die Ausgaben gleichmäßig über den gesamten festgelegten Zeitraum zu verteilen.

Bei einem Budget von 100 Euro bei einer Laufzeit von 10 Tagen, liegen die Kosten bei ca 10 EUR pro Tag. Sollten Sie am ersten Tag 8 EUR ausgegeben haben, so versucht das System, den Rest auf die restlichen Tage zu verteilen.

Die Betonung liegt jedoch bei „Versuchen“, es gibt hier keine Garantie, dass es auch so geschieht.

Wir empfehlen: Niedrige Budgets mit kurzer Laufzeit

Stolperstein 2: Vergessen Sie nicht die Zeit

Der Zeitraum der Werbeanzeigengruppe ist ein wichtiges Kriterium, welchem Sie ungeteilte Aufmerksamkeit schenken sollten.

All Standardeinstellung ist von facebook „Meine Werbeanzeigengruppe durchgehend schalten“ eingestellt.  Diese Einstellung sollen Sie auf keinem Fall übernehmen. Denn so ermächtigen Sie facebook Ihre Kreditkarte Tag für Tag zu belasten.

Ohne Ende, es sei denn Sie haben eine Budget festgelegt.

Unser Rat: schalten Sie diese Funktion ab und legen Sie eine Zeitraum an und setzen Sie Tageslimits! 

Am Anfang sollten Sie Zeiträume von 2 bis 3 Tagen einplanen und die Werbeanzeige mindestens zweimal am Tag beobachten. Sollten die Ergebnisse zufriedenstellend sein, so können sie um zwei weitere Tage verlängern.

Stolperstein 3: Vergiß mein nicht!

Überlassen Sie die Werbeanzeige nicht sich selbst. Wenn Sie meinen, die einmal geschaltete Werbeanzeige, bedarf nicht Ihrer Aufmerksamkeit, dann haben Sie den falschen Weg eingeschlagen.

In der Tat, sollten sie in den ersten 60 Minuten nach der Freischaltung die Werbeanzeige beobachten, um gegebenenfalls das Angebot pro Klick zu reduzieren oder auf ungewollte Ergebnisse entsprechend zu reagieren.

Facebook Kampagne Audit

 

Das Senken des Höchstgebots pro Klick lässt sich ohne Probleme durchführen, ohne das es von Facebook genehmigt werden muss.

Sollten Sie jedoch herausfinden, dass eine Umstellung von CPC (Kosten pro Klick) auf CPM (Tausenderpreis) vonnöten ist, so zieht es eine erneute Genehmigung von facebook mit sich.

Ein Wort zum Abschluss:

Erwarten Sie bitte nicht großartige Ergebnisse von ihrer ersten Werbeanzeige.

Sehen Sie es als eine Reise an, in der sie Tag für Tag besser werden. Beobachten Sie ihre Werbeanzeige und machen Sie stets kleine Änderungen und beobachten Sie, wie sie sich auswirken.

Das Ziel ist es zu experimentieren und zu erfahren, was erfolgreich ist und was nicht. Sie werden nützliche Daten sammeln und diese Erfahrungen in der Erstellung von neuen Werbeanzeigen stecken.

Nehmen Sie kleinere Änderungen vor, wie z.b. an der Überschrift, am Werbetext oder setzen sie andere Bilder ein, und werten die Erfahrungen aus.

Sie werden mit der Zeit nicht nur ein Gespür entwickeln, sondern wichtige Daten sammeln, um Entscheidungen zu untermauern.

Fangen sie mit niedrigen Budgets (nicht mehr als 10 EUR) und kurzen Laufzeiten (2-3 Tagen) an.

 

Was sind denn Ihre Erfahrungen! Teilen Sie sie bitte mit uns!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.